GP-Migros Final Adelboden


Am Donnerstag nach der Schule hiess es Aufbruch nach Adelboden. Wir freuten uns sehr darauf den Weltcup Hang zu sehen und waren gespannt auf die Rennen vom Wochenende. Nani und Eni haben uns begleitet. Je weiter wir reissten, je weniger sah es nach Schnee aus und wir hatten schon Angst, dass wir Grasski fahren müssen...! Die Rennpiste wurde dann aber in einem tollen Zustand präsentiert. Am Samstag beim RS war die Piste auch bei den oberen Startnummern noch in gutem Zustand. Die Sonne schien den ganzen Tag, es ging jedoch ein kühler Luft.

In der Mitte der Fahrer ging Joya an den Start und wir waren gespannt! Zum 5. Mal in Folge durfte sich Joya die Goldmedaillie um den Hals hängen lassen und damit gewann sie auch einen Stöckliski der genau auf sie abgestimmt wird. Wir waren überglücklich und ganz aus dem Häuschen. Das gesammte Podest war in bündner Hand! Pia Veraguth wurde 2. und Marah Van der Valk wurde 3.

Gut eine Stunde später genau auf den Mittag, startete Sina. Sie fuhr ein solides Rennen, war jedoch etwas zu wenig aggresiv unterwegs und so langte es ihr mit knappen 40 Hundertstel nicht aufs Podest und landete am Schluss auf dem 9. Rang. Es war alles sehr nahe beisammen und die Topten-Fahrerinnen waren sehr stark unterwegs. Sina war sehr enttäuscht. Ätti und Mama waren aber zufrieden!


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen