Regio Cup in Zuoz


Relativ kurzfristig haben wir uns entschieden, dass wir nochmals ins Engadin fahren um einen RS zu machen. Das Rennen war in Zuoz. Am Morgen startet Sina in zwei Läufen und am Nachmittag hatte Joya noch einen Lauf.

Sina hatte sehr hohe Ziele und wollte um den Tagessieg bei den Mädchen mitfahren. Die Strecke war ziemlich steil und recht hart, zum Teil auch schon etwas eisig. Sina fuhr von Anfang an sehr angriffig und rutschte dadurch beim 4. Tor aus, erwischte aber gerade noch das Tor nach einem Faststillstand, den Rest des Laufes fuhr sie aber sehr gut runter. Im Ziel lag sie so noch auf dem 2. Zwischenrang. Sina war überhaupt nicht zufrieden. So fuhr sie auch im 2. Lauf nochmals eine Spur aggressiver, was bei diesem Lauf nicht aufgehen konnte und beim Lösen zwischen zwei Toren verlor sie ihr Aussenski und weg war er. Sie hatte sich viel vorgenommen und war sehr enttäuscht. Immer kann es nicht aufgehen, wenn man alles versucht.

Nach dem Mittagessen ging es für Joya los. Sie hatte grosse Konkurrenz und musste mit den Jahrgang älteren starten. Die Piste hatte sich nur ganz wenig aufgeweicht und auch die Kleineren mussten ihr ganzes Können auspacken. Joya fand eine tolle Linie mit kurzen Schwüngen und stand sauber auf den Ski. So konnte sie sich den Sieg einholen und fuhr am Nachmittag die beste Zeit raus bei den Mädchen und den Jungs! Eine tolle Leistung!



4 Ansichten0 Kommentare
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon