Sinas Ausflug nach Wengen

Sina durfte an das nationale Rennen nach Wengen reisen. Anfangs der Woche war sie noch recht angeschlagen und hat einen Tag Pause gemacht. Am Mittwoch ging es los nach Wengen. Donnerstag und Freitag wurde auf der Strecke trainiert. Auf den Samstag hin gab es Neuschnee und das Rennen war viel langsamer als noch im Training. Am Sonntag war es recht warm und das Rennen war gezeichnet von vielen langen Unterbrüchen und der Schnee wurde schnell sulzig. Sina hatte die Startnummer um die 25 und konnte leider nichts mehr herausholen im Rennen. Über alles gesehen, war es aber ein tolles Erlebnis. Wer kann schon sagen, dass er vom Originalstart der Männer in Wengen gestartet ist :-) und Super G trainieren ist unter dem Jahr recht schwierig, so ist auch jedes Rennen sehr viel wert! Und wenn man bedenkt, dass Sina bei den besten der Schweiz mit zwei Jahren älteren, die Rangierungen 26. und 24. herausfuhr, sollten wir eigentlich sehr zu frieden sein.



25 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon